Zu Gast in Asien

Anfang Juni war ich in Asien unterwegs und habe einen Gaststart für B-Quik Racing in der Thailand Super Series unternommen. Gemeinsam mit Daniel Bilski habe ich die Saisonrennen drei und vier auf dem Chang International Circuit bestritten.

Dabei war der Auftritt kein komplettes Neuland für mich. Daniel Bilski kenne ich noch aus dem Audi R8 LMS Cup. Umso schöner war der Gaststart in Thailand und die Wiedervereinigung mit vielen bekannten Gesichtern aus dem R8 LMS Cup.

Die Rennen waren beide leider nicht von Erfolg gekrönt. Technisch hatten wir mit einigen Problemen zu kämpfen, die uns das Leben das ganze Wochenende über schwer gemacht haben. Eine Berührung im ersten Lauf hatte zu einem Getriebeschaden geführt und unseren Tag schnell beendet.

Auch der zweite Tag in der Thailand Super Series verlief nicht nach unseren Vorstellungen. Daniel fuhr den ersten Stint trotz einer Kollision souverän. Aber schon während dem Pit Stop mussten wir das Auto wegen eines technischen Defekts, der aus der Kollision heraus entstanden ist, abstellen.

Es war ein ereignisreiches Wochenende und ich habe mich riesig darüber gefreut, wieder einmal in Asien an den Start gehen zu dürfen. Umso mehr würde ich mich freuen, dass Team auch zukünftig noch einmal begleiten zu können, um die gemeinsame Arbeit dann auch mit einem guten Ergebnis zu feiern.

Ein grosses Dankeschön an Audi, B-Quik Racing und Daniel Bilski für die Unterstützung und die vielen Erfahrungen und Eindrücke, die ich sammeln durfte.